Header

Schadstoffe

E-Mail Drucken PDF

entsorgSchadstoffe sind Abfälle, die aufgrund giftiger Inhaltsstoffe nicht zusammen mit dem Hausmüll entsorgt werden dürfen. Für diese Problemabfälle aus Haushalten werden im Frühjahr und im Herbst die Schadstoffsammlungen durchgeführt.
Das Spezialfahrzeug fährt im Auftrag des Landkreises, um Ihnen die sichere, umweltgerechte Entsorgung so leicht wie möglich zu machen. Geschultes Personal nimmt die schadstoffhaltigen Abfälle kostenfrei entgegen, prüft und entsorgt sie fachgerecht.

Bitte geben Sie nach Möglichkeit Ihre Problemabfälle immer in der Originalverpackung ab. Vermeiden Sie aus Sicherheitsgründen unbedingt das Vermischen einzelner Stoffe miteinander!!!

Was kann abgegeben werden?

Schadstoffe bis 20 kg/Literpro Abfallart wie z. B.

  • Autopflegemittel
  • Farben, Lacke, Lösungsmittel, Klebstoffe und Desinfektionsmittel
  • Holzschutz-, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Säuren, Laugen, Haushaltsreiniger, Kosmetika, Haushaltschemikalien
  • Leuchtstofflampen, Quecksilberdampflampen, Energiesparlampen, Thermometer Energiesparlampen
  • Gifte und Chemikalien
  • Ölverunreinigte Abfälle (Putzlappen u. ä.)
  • Spraydosen mit schädlichen Resten (z. B. Spray zur Reinigung von Backöfen)

Diese Schadstoffe sind umweltgefährdend und giftig. Deshalb stellen Sie diese  nicht unbeaufsichtigt an den Stellplätzen des Schadstoffmobiles ab. Es könnten Ihre Kinder oder Enkelkinder sein, die diesen "Spielplatz" entdecken.

Auch elektrische Kleingeräte können am Schadstoffmobil abgegeben werden. Die Kapazitäten sind jedoch begrenzt. Daher  werden elektrische Haushaltskleingeräte bis zur Länge, Breite und Tiefe von jeweils maximal 30 cm wie z. B. Bügeleisen, Toaster, Mobiltelefone.

Diese Abfälle werden nicht angenommen:

  • Altöl und Starterbatterien.
    Diese sind über Rücknahmeeinrichtungen des Handels und der Wirtschaft zu entsorgen.
  • Leere Farb- und Spraydosen sind keine Schadstoffe.
    Diese sind über den Gelben Sack/gelbe Tonne zu entsorgen.
  • Feuerlöscher, Gasflaschen.
    Entsorgungsmöglichkeiten finden Sie hier.
  • Ausgehärtete, d. h. eingetrocknete Farb-, Lack- oder Kleberresten können über die Restmülltonne entsorgt werden.

TIPP
Verschließen Sie angebrochene Farbdosen nach Gebrauch sorgfältig. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich keine Haut auf der Farbe bildet, wenn man die Dosen auf dem Kopf stehend lagert.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 23. März 2016 um 08:01 Uhr