Header

Batterien und Akkus - nie in den Hausmüll

E-Mail Drucken PDF

Beim Aufräumen nie den Batterie-Check vergessen

Wenn im Haushalt das große Aufräumen und Aussortieren ansteht, denken Sie auch an verbrauchte Batterien und Akkus. In Schubladen, Schränken und dem Keller findet sich so manches Gerät, dass schon länger nicht mehr benutzt wurde. Das Spektrum reicht von der Taschenlampe über das ferngesteuerte Spielzeugauto bis zum alten Handy. Aus ungenutzten Geräten und ausrangiertem Kinderspielzeug sollte man die Batterien entfernen. Andere Batterie betriebene Geräte sollten auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft und alte Batterien durch neue ersetzt werden.

Altbatterien immer zurückgeben, der Umwelt zuliebe

Nach Gebrauch gehören alle Batterien und Akkus in die Sammelbehälter, die BATT - Boxen.

Die Batterie-Box

und nicht in die Restmülltonne.

restmuelltonne

Die leeren Energiespender enthalten Rohstoffe, die durch das Batterierecycling zurück gewonnen werden können.

Batterien und Akkus sind also viel zu schade für den Hausmüll.

Das sollten Sie wissen

  • Gerätebatterien und Akkus können überall, wo sie verkauft werden, unentgeltlich wieder zurückgegeben werden, unabhängig von Marke, Typ und auch davon, wo sie gekauft wurden.
  • Starterbatterien für Kraftfahrzeuge können in der Verkaufsstelle zurückgegeben werden.
    Wenn gleichzeitig mit dem Kauf einer neuen Autobatterie keine gebrauchte Batterie zurückgegeben wird, ist der Vertreiber verpflichtet, ein Rückgabepfand zu erheben. Bei Rückgabe der gebrauchten Batterie wird dieses dann von der Verkaufsstelle zurückerstattet.

Mehr zur Batterierücknahme erfahren Sie unter www.grs-batterien.de.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 27. Januar 2014 um 09:11 Uhr